Objects / Records

Rudolf v. Salis-Samedan (1724 - 1795) [8/75]: 15a) 482 Aktenstücke, 1739 - 1782 (davon 32 Aktenstücke o. D.) 15b) 480 Aktenstücke, 1783 - 1802 (davon 41 Aktenstücke o. D.) Rudolf, Sohn des Vincenz v. Salis-Rosenroll (D II a 014). Studierte in Utrecht 1739 - 1742. Widersetzte sich als Student in Utrecht den Anordnungen seines Vaters. Obwohl ihm dieser befahl, er solle Utrecht sofort verlassen und über Paris nach Hause zurückkehren, verblieb er dessen ungeachtet weitere Monate in Utrecht. Landammann im Oberengadin, Landvogt in Fürstenau, Besitzer des Schlosses Baldenstein. 1759 und 1777 Landeshauptmann im Veltlin, 1792 Gesandter der Drei Bünde bei der Mailänder Regierung. Verheiratet mit Margaretha v. Salis. Betr. seine Stellung im Tomilser Handel siehe "Chronik der Familie Planta" S. 313. 1782 verkaufte Rudolf v. Salis Schloss und Güter zu Baldenstein an Commissari Francesco Conrad von Sils i. D. Viele Korrespondenzen mit Johann Heinrich v. Perini von S-chanf, Assistent der Syndikatur. (Siehe Stammbaum Sprecher, Text Nr. 239).

Share

Help Search